Leistungen Übersicht

Unsere Leistungen in der Übersicht

In Kategorien vorsortiert:

Nutzer verstehen

Lernen Sie die Nutzer Ihrer Produkte besser kennen. Welche Bedürfnisse haben die Nutzer? Was muss Ihr Produkt können, damit die Bedürfnisse erfüllt werden? Wie bewerten die Nutzer Ihre Produkte und warum?

Wir beantworten diese und weitere Fragen bezüglich der Nutzer Ihrer Produkte.

Erfahren Sie mehr!

User Interface gestalten

Sie entwickeln ein komplett neues Produkt oder entwickeln ein bestehendes Produkt weiter und wünschen sich Hilfe bei der Gestaltung eines intuitiven sowie einfachen User Interfaces? Sie sind unsicher bei der Nutzerführung?

Wir gestalten für Sie ein User Interface, das Ihre Nutzer begeistert.

Erfahren Sie mehr!

Produkttests

Sie wollen wissen, wie Ihr Produkt beim Nutzer ankommt? Sie möchten sehen, an welchen Stellen Ihre Nutzer vor Begeisterung hüpfen oder fast verzweifeln? Sie möchten verstehen und live sehen, wie Ihre Produkte genutzt werden?

In unserem UX-Labor können Sie Ihre Nutzer live beobachten.

Erfahren Sie mehr!

Schulungen & Wissen vermitteln

Sie haben die Begriffe Usability und User Experience schon oft gehört, aber wissen noch immer nicht so genau, was damit gemeint ist? Überall spricht man von Usability Tests, aber Sie sind sich noch nicht sicher wie das geht?

In unseren Schulungen geben wir Ihnen unser Wissen und unsere Erfahrungen weiter.

Erfahren Sie mehr!

Alle unsere Leistungen als unsortierte Sammlung:

Cognitive Walkthrough

Schon in frühen Entwicklungsphasen prüfen unsere Experten Ihre Interfacevorschläge auf Usability und entwickeln diese für Sie weiter. Auf Wunsch erstellen wir für Sie auch das gesamte User Interface Konzept.

Nehmen Sie Kontakt auf!

5-Sekunden-Test

Der Nutzer bekommt ein/mehrere Frontend/s für je 5 Sekunden gezeigt und soll anschließend sagen, welche Elemente er gesehen hat sowie eine Bewertung abgeben.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

A/B-Test

Der Nutzer wird in einem Labortest mit mindestens 2 verschiedenen Varianten eines Produkts konfrontiert und soll verschiedene Aufgaben damit lösen.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Valenzmethode

Der Nutzer interagiert mit einem Produkt und drückt eine Taste, wenn durch die Gestaltung eine Emotion ausgelöst wurde. Er wird im Anschluss zu den einzelnen Situationen befragt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Heuristische Evaluation

Ein Team von Usability-Experten beurteilt ein Produkt anhand von vorgegebenen Kriterien und priorisiert gefundene Probleme.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Fahrsimulatorstudie

Nutzer werden in einer Simulationsumgebung mit neuen Interfaces und Assistenzsystemen konfrontiert und können diese risikofrei ausprobieren.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Paper Prototyping

Die Benutzerschnittstelle wird in einfachster Form auf Papier dargestellt, um bereits in der Konzeptphase Feedback von Testpersonen zu erhalten.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Wireframes

Ein sehr früher konzeptioneller Entwurf einer Webseite oder Software. Vermittelt den generellen Aufbau des Frontends der späteren Seite.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Digitale Prototypen

Der Nutzer wird mit einem Prototypen konfrontiert, der sowohl erste Funktionen umgesetzt hat, als eine erste optische Gestaltung beinhaltet.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Card Sorting

Dem Nutzer werden Kärtchen mit Funktionsbeschreibungen bereitgestellt, die nach Ähnlichkeit in Stapel sortiert werden sollen. Zusätzlich werden die Stapel benannt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Wizard-of-Oz-Test

Der Nutzer interagiert mit einem nicht-funktionalen Prototyp, wobei die Systemreaktionen durch einen Versuchsleiter (verdeckt) simuliert werden.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

(Online-) Fragebogen

Standardisierte Erfassung von Einstellungen, Meinungen oder Bewertungen zu einem Produkt durch vorgegebene Fragen.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Critical Incident Technique

Nutzer werden nach Erlebnissen gefragt, die sie in der Interaktion überrascht haben und die ihre Einstellung zu dem Produkt direkt positiv oder negativ verändert haben.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Videokonfrontation

Der Nutzer wird bei der Verwendung des Produkts per Video aufgezeichnet und im Nachhinein zu einzelnen Ereignissen befragt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Feedbackanalyse

Vorhandene Feedbackkanäle werden in regelmäßigen Abständen strukturiert ausgewertet und aktuelle Trends sowie Empfehlungen für die Weiterentwicklung identifiziert.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Lautes Denken

Der Nutzer wird gebeten, bei der Verwendung des Produkts seine Gedanken permanent laut auszusprechen. Diese werden im Anschluss ausgewertet oder der Nutzer dazu befragt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Repertory Grid

Dem Nutzer werden jeweils 3 Produkte aus einer größeren Menge vorgelegt und er muss sagen, welche 2 Produkte sich warum ähneln und welches nicht.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Mentale Modelle

Das Verständnis des Nutzers über die Funktionsweise eines Produkts wird erfragt. Dazu können z.B. Zeichnungen oder Interviews verwendet werden.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Use Cases

Mögliche Ziele der Nutzer werden strukturiert, aber von der technischen Lösung abstrahiert beschrieben. Dies ermöglicht einen Überblick über die Aufgaben.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Personas

Darstellung der einzelnen Nutzergruppen mit ihren Eigenschaften und Nutzungsverhalten, die die Berücksichtigung unterschiedlicher Nutzeranforderungen vereinfacht

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Ablaufanalyse

Systematische Analyse eines realen Prozesses unter Berücksichtigung der zeitlichen, logischen und räumlichen Abläufe mit Betrachtung der menschlichen und technischen Ressourcen.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Erlebnisinterview

Spezielle Interviewtechnik, bei der gezielt auf das emotionale Erleben der Nutzer eingegangen wird und positive sowie negative Elemente im Erleben identifiziert werden

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Contextual Inquiry

Der Nutzer wird in seinem normalen Umfeld bei der Verwendung des Produkts beobachtet und währenddessen zu seiner Nutzung befragt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Usability Quick Check

2 Experten analysieren ein Produkt innerhalb von 60 Minuten. Die Experten identifizieren Probleme und entwickeln Lösungsvorschläge.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Design Thinking Workshops

Design Thinking beschreibt auf der einen Seite einen Prozess zur Gestaltung von Produkten und Services, auf der anderen Seite eine Geisteshaltung, mit der man sich der Produkt- & und Servicegestaltung nähert. Da es schwer ist, seine Grundeinstellung und Gedanken zu ändern, ohne die praktischen Auswirkungen erlebt zu haben, haben wir eine Reihe von Formaten entwickelt, die Ihnen hilft, Design Thinking nicht nur theoretisch kennenzulernen, sondern auch praktisch zu erleben.

Erfahren Sie mehr!

Schulung: Psychologische Produktgestaltung (erfolgreiche Produkte Teil 2)

Unter psychologischer Produktgestaltung verstehen wir das Eingehen auf den Nutzer. Wenn Sie sich bereits mit der menschzentrierten Gestaltung auskennen, dann hilft Ihnen dieses Seminar Ihr Wissen zu vertiefen und herauszufinden, welche Bedürfnisse ein Nutzer im Kontext von technischen Produkten hat und wie diese durch Gestaltung angesprochen werden können.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Schulung: Usability & User Experience nach DIN (erfolgreiche Produkte Teil 1)

In der DIN EN ISO 9241-210 wird der Prozess zur menschzentrierten Gestaltung definiert. Darüber hinaus werden in der DIN EN ISO 9241-110 allgemeine Kriterien zur Gestaltung von Dialogen / User Interfaces zusammengefasst. Diese Schulung gibt einen Überblick über beide Normen und erklärt anhand von vielen praxisnahen Beispielen den Einsatz der Normen in der Praxis. Weiterhin erfahren Sie, was notwendig ist, um erfolgreiche Produkte, Systeme und Dienstleistungen zu entwickeln und wie der Nutzer in die Entwicklung eingebunden werden kann.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Methodenworkshops

Sie haben eine Methode gefunden, die Sie besonders interessiert und die Sie gerne selbst erlernen möchten? Je nach Wissensstand und Methode bieten wir Ihnen unterschiedliche Kurse an, die Ihnen die Möglichkeit geben, die Vor- und Nachteile einer Methode kennenzulernen sowie unter Beobachtung erste Gehversuche mit der Methode zu gewinnen. Durch unsere Experten erhalten Sie außerdem qualifiziertes Feedback zu Ihrem Methodeneinsatz.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Individuelle Schulungen

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch individuelle Schulungen in den Bereichen mensch- / nutzerzentrierte Gestaltung, Usability- & User-Experience, User Interface Design sowie Lean Startup an. Gerne richten wir diese individuellen Schulungen speziell nach Ihren Bedürfnissen und Kenntnisständen aus.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Usability- & User Experience Test

Dem Nutzer werden Aufgaben gestellt, die direkt am Produkt ausführt werden. Durch Beobachtung lassen sich Probleme identifizieren.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Usability- & User Experience Sprint

Wie beim „großen Bruder“ (Usability & User Experience Test) werden dem Nutzer Aufgaben gestellt, die am Produkt ausgeführt und beobachtet werden. Die Tests werden kompakter mit weniger Personen, dafür in festen Abständen regelmäßig durchgeführt.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Unboxing Test

Der Nutzer wird beim Auspacken und der Inbetriebnahme eines Produkts beobachtet und auftretende Probleme systematisch erfasst.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Eye Tracking

Die Blickbewegungen des Nutzers werden während der Interaktion mit dem Produkt aufgezeichnet. Ermöglicht die Identifizierung von viel beachteten Bereichen

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Fokusgruppen

Eine moderierte Gruppendiskussion zur Identifikation von Nutzerwünschen, Erwartungen und Vorlieben; kann durch Gruppenarbeiten erweitert werden

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Interviews

(Potentielle) Nutzer werden zu ihren Wünschen, Erwartungen und ihrem Verhalten befragt, um Hinweise auf neue Produktideen oder Verbesserungen zu erhalten.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Tagebuchstudien

Nutzer werden gebeten ihr Verhalten/ihren Umgang mit dem Produkt in regelmäßigen Abständen über einen längeren Zeitraum (per Text/Fragebogen/Bild) zu dokumentieren.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

Feldbeobachtungen

Der Nutzer wird in seinem normalen Umfeld beim Umgang mit dem Produkt direkt (Beobachter) oder indirekt (Video) beobachtet. Die Beobachtungen werden systematisch ausgewertet.

Erfahren Sie mehr!
Nehmen Sie Kontakt auf!

 

Kontakt

franz

Dr.-Ing. Benjamin Franz

Custom Interactions GmbH

Robert-Bosch-Straße 7

64293 Darmstadt

Anfahrtbeschreibung

 

Tel.: +49 6151 / 667 67 87

Fax: +49 6151 / 667 67 89

Email: contact@custom-interactions.com

Anrede (Pflichtfeld)

Titel

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht