Mit Design Thinking technisches Hilfsgerät für Krisengebiete entwickeln – Custom Interactions unterstützt Projektwoche an der TU Darmstadt!

Posted on Posted in Allgemein

Vom 24-28.09.2018 findet an der TU Darmstadt eine interdisziplinäre Projektwoche statt. Studenten der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen und Soziologie planen im Rahmen dieser Woche Hilfsprojekte in einem Krisengebiet. Das erklärte Ziel ist es, humanitäre Hilfseinsätze zukünftig noch besser und effektiver organisieren zu können. Neben der reinen Planung entwickeln die Studenten zudem ein technisches Hilfsgerät für den Kriseneinsatz. Das notwendige Know-How über die Krisengebiete und dortige Bedürfnisse liefert die Hilfsorganisation CADUS. Die TU Darmstadt stellt im Rahmen des Vorhabens “Kompetenzentwicklung durch Interdisziplinäre und Internationale Vernetzung von Anfang an” (KI²VA) sowie über das Fachgebiet “Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre” kompetente Tutoren sowie die notwendigen Räume und Mittel zur Durchführung der Projektwoche bereit.

Wir von Custom Interactions wurden gefragt, ob wir die Entwicklung der technischen Hilfsgeräte mit unserem Know How begleiten können. Konkret wurden wir darum gebeten, den Studenten und Tutoren im Rahmen eines Crash-Kurses Design Thinking und die damit mögliche beschleunigte Entwicklungsphase näher zu bringen. Da lassen wir uns nicht zweimal bitten: wir helfen gerne!

Am kommenden Montag ist es dann soweit – die Projektwoche startet mit dem Kick-Off und wir mit dem Crash-Kurs. Wir freuen uns auf die Veranstaltung und auf die vielen guten Ideen!

 

Die Beteiligten:

Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre der TU Darmstadt

 

 

 

Gerne dürfen Sie unsere Neuigkeiten teilen:
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.